Ruhpolding ist g’schickt für den Weltcup!

Erwartet werden über 300 Athleten, 44 Nationen und ein Vielfaches an Zuschauern

Montag, Januar 13, 2020

Stadionleiter Engelbert Schweiger blickt mit Vorfreude auf den anstehenden Weltcup: „die Schneesituation im Stadion ist um ein Vielfaches leichter als im Vorjahr. Dem ganzen Team tut dies spürbar gut und die Vorbereitungen können reibungslos getroffen werden.“ Auch wenn man es bei einem Blick in den Ort nicht unbedingt glauben kann, in der Chiemgau Arena herrscht winterliches Ambiente und somit top sportliche Bedingungen für die über 300 Athleten aus 44 Nationen.

Auch die aktuelle Wettervorhersage verspricht nur Positives – viel Sonne und gegen Ende der Woche vielleicht endlich ein paar Schneeflocken. Beste Voraussetzungen also auch für die vielen Fans, die sich schon seit dem Wochenende auf den Weg nach Ruhpolding machen. Bis zu 85.000 Besucher sollen es laut aktuellem Stand in der gesamten Woche werden. Aber welches ist denn jetzt das „Lieblingsplatzerl“ im Stadion? Laut Engelbert Schweiger ganz klar die Sonnentribüne - beste Sicht auf das Geschehen, die wärmende Sonne auf der Haut und Dank der neuen Leinwandsituation verliert man nichts aus den Augen. Übrigens befinden sich in diesem Jahr sogar 7 Leinwände im Stadion verteilt! Also egal, ob auf der Sonnentribüne, der Strecke oder der Haupttribüne, jeder findet in der Chiemgau Arena seinen Lieblingsplatz  - Tickets in verschiedenen Kategorien sind noch für alle Tage erhältlich!