Mit der Bahn bequem zum Weltcup

Verbessertes Angebot durch zusätzliche Züge und günstige Fahrpreise

Montag, Januar 9, 2017

Um bequem ins Stadion zu kommen empfiehlt sich eine Anreise mit der Bahn, denn diese verkehrt zwischen Traunstein und Ruhpolding täglich etwa im Stundentakt – zusätzlich dazu fahren vor und nach den Wettkämpfen noch Sonderzüge, die auf die jeweiligen Wettkampfzeiten abgestimmt sind. Zwischen dem Bahnhof Ruhpolding und der Chiemgau Arena besteht als Anschluss der kostenlose Busshuttle. So steht einer staufreien Anreise nichts mehr im Weg.

Mehr Informationen zum Thema Bahnanreise sowie die aktuellen Fahrpläne finden Sie >>hier
 

Wie auch bereits in den Vorjahren ist die Bahnfahrt ab Traunreut, Waging, Traunstein und Siegsdorf nach Ruhpolding und zurück für alle Besitzer eines tagesaktuellen Weltcuptickets sowie für alle akkreditierten Helfer kostenlos.

Für viele andere Besucher bietet sich das TRAUN-ALZ-TICKET zu € 6.- an: die Tageskarte gilt für 1 Erwachsenen sowie alle eigenen Kinder bzw. Enkelkinder bis 14 Jahre für unbegrenzte Fahrten auf den Bahnlinien von Traunstein nach Ruhpolding, Waging und Traunreut (Mo – Fr erst ab 8 Uhr). Die Zweite bis fünfte Person zahlen € 3.-. Zur Anreise von weiter her empfiehlt sich das bekannte Bayern Ticket für bis zu 5 Personen.

Für Nachtschwärmer:

Damit auch genügend Zeit bleibt, die Eröffnungsfeier, die Siegerehrungen oder einfach nur einen Glühwein im Championspark zu genießen, verkehrt der Spätzug um 00:03 Uhr ab Ruhpolding in der Biathlonwoche täglich. In den Nächten von Freitag auf Samstag, sowie Samstag auf Sonntag wird zudem um 01:00 Uhr ein weiterer Sonderzug bereit gestellt.